skip to main content

Dr. Veronika Springmann

Ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc) im Teilprojekt F „Die Homosexuellenbewegung und die Rechtsordnung in der Bundesrepublik 1949-2002“ (Förderphase 1)
Arbeitsbereich Geschichtsdidaktik, Friedrich-Meinecke-Institut, Freie Universität Berlin

Die Frage nach Recht als sozialer Praxis eröffnet spannende Perspektiven auf den Zusammenhang von Sexualität, Recht und Geschlecht. Wie und welcher Form wird von Akteur*innen/Aktivist*innen Recht mobilisiert, wie verändern sich aber auch Ansprüche an das Recht? Und nicht zu letzt, wie entstehen Identitätskategorien? Welchen Einfluss hat das Recht auf Subjektivierungen?


https://hsl.hypotheses.org/