skip to main content

Merlin Sophie Bootsmann, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Teilprojekt F: „Menschenrechte, queere Geschlechter und Sexualitäten seit den 1970er Jahren“
Arbeitsbereich Geschichtsdidaktik, Friedrich-Meinecke-Institut, Freie Universität Berlin

Als zu queerer Geschichte arbeitende Historikerin interessieren mich die Überschneidungen von Bildungs- und Bewegungsgeschichte in der Mobilisierung von Menschenrechten durch LSBTIQ*-Kollektive seit den 1970er Jahren. Wie gestalteten diese ihre bildungspolitischen Anliegen sowie ihre praktische Bildungsarbeit mithilfe von Menschenrechten? Welchen Einfluss hatte umgekehrt die Nutzung von Menschenrechten auf die LSBTIQ*-Bewegungen? Welche Effekte ergaben sich bei all dem für die Entstehung von schwulen, lesbischen, LSBTIQ* oder sogar queeren Kollektiven und Kollektivitäten?

Merlin Sophie Bootsmann, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am AB Geschichtsdidaktik, FU Berlin

History | Sexuality | Law: Blog zur Verschränkung von Recht mit Sexualität und Geschlecht im historischen Kontext