skip to main content

Dr. Martina Klausner

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Europäische Ethnologie (PostDoc) und im TP „Die Mobilisierung von Recht durch/als Kollektivierung? Antidiskriminierungs- und Gleichstellungsrecht als institutionelle und politische Praxis“ 

In meiner Forschung interessiert mich, welchen Unterschied es macht, wenn Menschen ihre Anliegen in einem rechtlichen Modus geltend machen. Der Verweis darauf ein Recht auf etwas zu haben, birgt vor allem für Menschen, die lange Zeit nicht als gleichberechtigte Bürger*innen behandelt wurden, ein große Versprechen. In meiner Fallstudie beschäftige ich mich mit Antidiskriminierungs- und Teilhaberecht und wie insbesondere Interessensvertretungen von Menschen mit Behinderungen diese nutzen, um für sich mehr Teilhabe und weniger Ausgrenzung zu schaffen. 

www.euroethno.hu-berlin.de/de/institut/personen/klausner