skip to main content

Bettina Barthel

Soziologin und promovierte Politikwissenschaftlerin; wissenschaftliche Mitarbeiterin des Teilprojekts C: Die Neuerfindung des Kollektiven? Zur ›Wiederentdeckung‹ des Gemeinsamen. Diskurse und Praktiken urbanen Wohnens in Gemeinschaften.

In die Arbeit am Projekt fließt neben meiner sozialwissenschaftlichen Forschungserfahrung mit qualitativen Methoden und Kenntnissen aus der Mitarbeit an einer Studie zu gemeinwohlorientierter Immobilienentwicklung für den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg mein Praxiswissen aus jahrelanger Beratungsarbeit für Hausprojekte und Initiativen ein. Aus dieser Perspektive interessiert mich die kritische Diskursanalyse des 'gemeinschaftlichen Wohnens'. Spannend finde ich zudem die Arbeit mit dem Commons-Konzept. Es bietet zum einen ein prozessurales und de-essentialisiertes Verständnis von 'Gemeinschaft', demzufolge Gemeinschaften von Nutzer_innen im gemeinsamen Handeln in Bezug auf das genutzte Gut hergestellt werden. Zum anderen kann mit dessen güter- und rechtstheoretischen Implikationen nach housing commons als Alternativen zu Markt, Privateigentum und Staat gefragt werden.

https://www.zifg.tu-berlin.de/menue/team/bettina_barthel/